Meta





 

Ein Herbsturlaubs in Nordfrankreich

Die Monate Oktober bis Januar sind die besten Herbstmonate und hervorragend geeignet, wegzufahren und durch Europa zu reisen, da die herbstliche Färbung der Wälder dann beginnt und Nordfrankreich ist da keine Ausnahme. Die Weinernte hat begonnen und die Franzosen lieben viele gute Weinfeste.

Was dürfen Sie also erwarten, wenn Sie einen Herbsturlaub in Nordfrankreich verbringen?

Eine der angenehmste Unternehmungen im Herbsturlaub in Nordfrankreich ist eine Weintour. Viele Leute besuchen Frankreich zunächst einmal wegen der Weine; die Champagne ist nur eine kurze Fahrt entfernt von Calais, wo die Dover Calais Fähre angelegt. Im Oktober können Sie mit Sicherheit günstige Fährtickets nach Frankreich erwerben. Achten Sie also darauf, dass Sie einen günstigen Einkauf tätigen.

Erforschen Sie die Region der Champagne. Nehmen Sie an einer Besichtigungstour Teil und lernen Sie dabei berühmten Champagnerherstellern wie Moet& Chandon kennen! Nehmen Sie sich auch Zeit, die historische Stadt Reims und ihre großartige Kathedrale kennen zu lernen.

Ein weiterer Höhepunkt einer Herbstreise in Nordfrankreich ist der Besuch eines Festivals oder einer anderen Veranstaltung. Sie dürfen sich auf klassische Lasershows ebenso freuen wie auf großartige Musikveranstaltungen, die in Nordfrankreich genau im Herbst stattfinden. Hunderte von Veranstaltungen in und um die Städte herum werden Sie begeistern.

Ein völlig anderes Erlebnis ist die Nuit Blanche, die weiße Nacht. Sie wird in ganz Frankreich gefeiert, Attraktionen, Museen, Galerien und Parks bleiben die ganze Nacht geöffnet; Sie können großartige Kunst entdecken, ehe sie ein Frühstück einem typischen französischen Kaffee genießen.

Auch die Seine ist ein guter Tipp, da es an den Ufern stets Musik-und Lichtshows gibt. Ebenfalls sehr gut ist die Gegend im Nordosten von Pigalles und Batignolles. Das war schon immer ein Zentrum für Künstler wie Manet und Toulouse-Lautrec und hat bis heute die künstlerische Atmosphäre bewahrt. Ein weiteres Künstlerviertel ist Montmartre; dort haben im vergangenen Jahr mehr als ein Dutzend Veranstaltungen stattgefunden

Wenn Sie schließlich das Spektakel von einem Aussichtspunkt innerhalb der Stadt sehen wollen, so haben Sie einen fantastischen Panoramablick auf Paris. Noch im letzten Jahr waren das die obere Terrasse des Morland Towers in der Nähe der Sully Morland Metro, die neunte Etage des "Instituts für die Mode der arabischen Welt", die 24. Etage des Zamansky Turmes auf dem Universitätsgelände der "Pierre und Marie Curie Universität" und vom 18. Stockwerk der "Bibliothek des François Mitterrand".

Ebenfalls in Reichweite der französischen Fähre in Calais liegt Amiens mit seiner jährlich stattfindenden Rederie; das ist einer der größten Flohmärkte, den man sich vorstellen kann. Mehr als 50 Straßen werden für den Markt gesperrt und Besucher von weit her wie aus Kanada und Australien suchen hier ein Schnäppchen. Verkäufer aus ganz Frankreich stellen ihre Tische auf, so ist es viel mehr als nur ein lokales Ereignis.

23.1.14 10:24

Letzte Einträge: Devonshire Castles Inmitten Einer Atemberaubenden Landschaft

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen